Zum Hauptinhalt springen

Bald keine Köche mehr?

Köche und Finanzierungsberater sind für Arbeitsforscher die Favoriten wenn es darum geht, in einer digitalen Berufswelt den Job zu verlieren. Das haben Wissenschaftler der Universität Oxford herausgefunden.

SWR Fernsehen ODYSSO - WISSEN IM SWR, "Leben 4.0 - Willkommen in der digitalen Welt", am Donnerstag (03.11.16) um 22:01 Uhr. Foto: SWR

SWR Fernsehen ODYSSO - WISSEN IM SWR, "Leben 4.0 - Willkommen in der digitalen Welt", am Donnerstag (03.11.16) um 22:01 Uhr. Foto: SWR

SWR untersucht "Zukunft der Arbeit" im Rahmen der ARD-Themenwoche

Wie lange wird es den eigenen Beruf in einer digitalen Welt, in einer Industrie 4.0 noch geben? Welche Tätigkeitsfelder werden der Digitalisierung zum Opfer fallen? Fragen, denen der SWR im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft der Arbeit" unter anderem im Wissensmagazin "odysso" nachgeht (3. November, 22 Uhr, SWR Fernsehen).

Die Digitalisierung, vom Alltag über den Beruf bis zur Gesundheitsversorgung und den Verkehr, schreitet immer weiter voran. Wer da nicht mithält, gilt heute schon als Außenseiter. "odysso" zeigt, welche Auswirkungen die Industrialisierung 4.0 auf das Leben haben wird, was sich verbessert und wo die Macht der Bits und Bytes Arbeitsplätze schafft oder gefährdet. Wird schon morgen ein Roboter den Arzt ersetzen? Gibt es auf dem Bauernhof 4.0 keinen Landwirt mehr?

Britische Wissenschaftler haben untersucht, mit welcher Wahrscheinlichkeit Tätigkeiten von intelligenten Maschinen übernommen werden. Ärzte und Sporttrainer müssen sich weniger Gedanken machen (0,4 und 0,7 Prozent Wahrscheinlichkeit), Heizungsinstallateure und Apothekenhelfer schon eher (65 und 72 Prozent) - Köche oder Finanzierungsberater auf jeden Fall (96 und 98 Prozent).

"odysso" geht auch der Frage nach, welche Chancen und Risiken es für die Unternehmen im Südwesten durch die Industrialisierung 4.0 geben wird. Handwerksunternehmen versuchen, durch globalen Onlinehandel im 21. Jahrhundert neue Märkte zu erschließen. Start-up-Unternehmen bieten dank neuer IT mit überschaubaren Investitionen Produkte und Dienstleistungen an, die bisher nicht rentabel wären. Alteingesessene Unternehmen müssen sich neu erfinden. Federführung bei der diesjährigen ARD-Themenwoche haben der Hessische Rundfunk, Radio Bremen und der Saarländische Rundfunk; ausgewählte Programmhöhepunkte und weitere Informationen finden Sie unter

www.themenwoche.ard.de

tigahoo - Trends in Gastronomie & Hotellerie

Themen-Special