Der Reiz des Unvollkommenen

(tig) Urban, nordisch, charmant – So präsentieren sich die neuen Shabby Chic­Dekore aus dem Hause Schönwald. Der Porzellan­-Spezialist verbindet hier treffend nostalgischen Zeitgeist mit der modernen Formensprache des Profi­-Geschirrs.

Schönwald Shabby Chic. Foto: Schönwald

Schönwald Shabby Chic. Foto: Schönwald

Schönwald übersetzt Trend in neue Dekore

Die Shabby Chic­-Dekore stehen insgesamt in acht Varianten zur Verfügung: in grau­-blauer Tonalität oder in Steinoptik, jeweils mit und ohne Ornament. Sie vermitteln ein Gefühl von Heimat, wecken Erinnerungen, erzählen Geschichten. Dieser charmante Charakter kann gleichermaßen im trendigen Bistro wie in der ambitionierten Spitzengastronomie seine Entsprechung finden. Darüber hinaus schaffen die neuen Optiken auch in Kombination mit der der puren Eleganz weißen Geschirrs neue, reizvolle Blickpunkte. Die handwerklich anmutenden Optiken sind auf einem Schönwald­-Kollektionsmix umgesetzt. Das gesamte Sortiment genießt trotz seiner Keramik­Optik die gewohnt hohe Qualität „Made in Germany“ von Schönwald Hartporzellan die Spülmaschinenfestigkeit einschließt.

www.schoenwald.com

Quelle: Schönwald

tigahoo - Trends in Gastronomie & Hotellerie