Zum Hauptinhalt springen

Kaffee, kalt gemacht

(tig) Speziell für den Sommer hat Lavazza den fruchtigen „Cold Brew Orange“ und eine neue Variante des cremig­erfrischenden „Cremespresso Espresso“ kreiert.

Lavazza­-Sommerkreation „Cold Brew Orange“. Foto: Luigi Lavazza Deutschland GmbH

Lavazza­-Sommerkreation „Cold Brew Orange“. Foto: Luigi Lavazza Deutschland GmbH

Erfrischender Kaffeegenuss für heiße Sommertage

Mit diesen innovativen Kaffeespezialitäten können Gastronomen ihre Kunden in der heißen Jahreszeit abkühlen und zusätzliche Umsätze generieren. Begleitend zu den neuen Rezepten gibt es die stilechten Lavazza Latte Macchiato Gläser und hochwertiges PoS­-Material. Eisgekühlter Kaffeegenuss trifft auf spritzige Orangenlimonade: „Cold Brew Orange“ ist die perfekte Erfrischung für den Sommer und liegt mit der Zutat „Cold Brew Coffee“ voll im Trend. Hierfür wird das Kaffeepulver mit kaltem Wasser aufgegossen, zieht bis zu zwölf Stunden und wird anschließend gefiltert. Diese schonende Methode extrahiert annähernd alle Aromen sowie den regulären Koffeingehalt. Das Kaffeekonzentrat enthält jedoch deutlich weniger Säuren und Bitterstoffe als ein herkömmlicher schneller Aufguss mit kochendem Wasser. Der intensive Cold Brew Coffee wird mit Zitronenlimonade und Orangensirup gemixt und auf Eis serviert. Mit der ebenfalls neu entwickelten Variante von „Cremespresso Espresso“ haben Gastronomen eine weitere Alternative, um Kunden in den heißen Sommermonaten eine erfrischend­cremige Abkühlung zu bieten. Die zarte Sorbet-­Creme zum Löffeln ist feinster italienischer Kaffeegenuss für die Freiluftsaison und wird in der Granita-­Eismaschine aus Lavazza Espresso, Milch, Sahne und der speziellen Granita-Mischung zubereitet. Die Eismaschine kühlt die Masse langsam ab und sorgt mit gleichmäßigem Rühren für den weichen Schmelz des „Cremespresso Espresso“. www.lavazza.de

Quelle: Luigi Lavazza Deutschland GmbH

tigahoo - Trends in Gastronomie & Hotellerie

Themen-Special