Zum Hauptinhalt springen

Wichtigste Mahlzeit

(tig) Der Volksmund rät „Iss morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann." Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages - das wussten schon unsere Großeltern.

Das Frühstück ist für die meisten Menschen die wichtigste Mahlzeit des Tages. Foto: Bookatable GmbH & Co.KG/Paul Winch-Furness

Das Frühstück ist für die meisten Menschen die wichtigste Mahlzeit des Tages. Foto: Bookatable GmbH & Co.KG/Paul Winch-Furness

Aktuelle Bookatable by Michelin-Umfrage zeigt: Für 70 % der Gäste beginnt ein guter Tag mit einem ordentlichen Frühstück

Und auch wenn sich über den positiven Effekt auf die Gesundheit mittlerweile streiten lässt, so hat das Frühstück nicht an seinem Stellenwert eingebüßt. Das belegt eine aktuelle Umfrage von Bookatable by Michelin, der Online-Reservierungs-Service, unter fast 1.900 Restaurantgäste aus dem deutschsprachigen Raum: Für 70 Prozent der Befragten ist das Frühstück essentiell für einen guten Start in den Tag.

Am Wochenende wird geschmaust - gerne mit Freunden

Vor allem am Wochenende lassen es sich die Befragten morgens gut gehen. Knapp die Hälfte von ihnen nimmt sich dann die Extrazeit für ein ausgiebiges Frühstück - und das gerne auch auswärts: Zwei Drittel der Befragten lieben es, in Restaurants oder Cafés zu frühstücken oder zu brunchen. Hierbei spielt vor allem die große Auswahl an Frühstücksangeboten eine Rolle, oft in Form üppiger Buffets. Der Gast will schlemmen und dabei möglichst keine Arbeit haben. Für ein gemütliches Beisammensein mit Freunden ist für 35 Prozent Frühstück oder Brunch sogar die perfekte Alternative zum abendlichen Restaurantbesuch.

Buffet beliebter als à la Carte

Am beliebtesten bei den Gästen ist das klassische Frühstücks-Buffet (25 Prozent) gefolgt vom etwas herzhafteren Brunch-Buffet (21 Prozent). À la Carte-Frühstück bevorzugen 18 Prozent der Befragten. Wichtig ist den Gästen neben der Qualität, dass es keine versteckten Kosten gibt: Kaffee, Tee und Saft nur gegen Aufpreis? Nur 0815-Speisen auf dem Tisch? Für 70 Prozent sind das absolute No-Gos. Die Auswahl muss stimmen. Das heißt beim Frühstück für die überwiegende Mehrzahl, dass verschiedene Brote und Brötchen, warme und kalte Speisen, Süßes und Deftiges aber auch Eispeisen, Fisch oder eine Müsli-Bar nicht fehlen dürfen. "Das Standard-Frühstück mit Brötchen, Croissant, Käse, Wurst und abgepackter Marmelade lockt kaum noch jemanden hinter dem Ofen hervor", weiß Thomas Bergmann, Regional Director D-A-CH bei Bookatable by Michelin. " Kreative Frühstückskonzepte, üppige Buffets und tolle Brunch-Locations beleben den Wettbewerb und machen das Frühstück zum Erlebnis. Das hat natürlich zur Folge, dass die guten Frühstücks- oder Brunch-Lokale gerade am Wochenende schnell ausgebucht sind. Das merken auch die befragten Gäste: Knapp ein Fünftel sichert sich seinen Platz im bevorzugten Restaurant regelmäßig per Reservierung.

www.bookatable.com

Quelle: Bookatable GmbH & Co. KG

tigahoo - Trends in Gastronomie & Hotellerie

Themen-Special