Zum Hauptinhalt springen

Zurheide Kaffee in Kapsel-Form?

Am 02. Dezember 2019 führte der Lebensmitteleinzelhändler Zurheide Feine Kost eine eigene Kaffee-Kapsel in seine sieben Märkte ein. Heinz Zurheide, Gründer Zurheide Feine Kost, erklärt im Interview dazu Hintergründe sowie Entwicklungsgeschichte und plädiert für eine moderne und nachhaltige Kaffee-Genusskultur.

Foto: 80 GRAD

Foto: 80 GRAD

Herr Zurheide, wie setzten Sie sich als Lebensmittel-Einzelhändler mit dem Thema Umwelt und Nachhaltigkeit auseinander und welche Projekte verfolgen Sie in diesem Bereich?

Zurheide gehört schon lange zu den Unternehmen, die nicht nur reden, sondern auch handeln. Wir waren in Düsseldorf einer der ersten, die die Plastik-Tragetasche abgeschafft und sie durch eine wiederverwertbare Tasche ersetzt haben. Wir haben schon frühzeitig über die Verpackung an der Fleisch- und Wursttheke nachgedacht, um eine wiederverwertbare Box anbieten und das Papier sparen zu können. Und jetzt gehen wir einen Schritt weiter und bieten eine umweltfreundliche Kaffee-Kapsel an. Wir hatten zudem das Glück, jemanden zu finden, der unsere Idee teilt und diese auch sofort in die Tat umgesetzt hat. Deshalb freue ich mich, dass wir bereits heute eine fertige Kaffee-Kapsel präsentieren können, genauso wie wir sie uns vorgestellt haben.

Mit der Markteinführung der Zurheide Kaffee-Kapsel setzen Sie ein Zeichen in Richtung Kaffeetrends. Können Sie noch mal kurz erläutern, was Ihr Produkt so besonders macht?

Der Zurheide-Kaffee ist für mich ein einzigartiger Kaffee. In unser hauseigenen Zurheide Kaffee-Manufaktur rösten wir in ganz kleinen Chargen, höchstens 25 Kilo in einer Röstung und in Teilen bis zu 20 Minuten für eine Röstung. Das macht das einzigartige Produkt des Zurheide-Kaffees aus. Und weil wir damit schon seit einigen Jahren erfolgreich sind, ist die Idee entstanden, nachdem der Kapselmarkt so in Bewegung geraten ist, dass wir keine Aluminium- oder Kunststoff-Kapsel brauchen, sondern eine umweltverträgliche und ressourcen-schonende. Und genau das ist uns mit dem jungen Start-Up „rezemo“ gelungen. Das Unternehmen hat eine Kapsel entwickelt, die ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen – nämlich aus dem Naturmaterial Holz – besteht. Nachdem wir Kontakt zu rezemo aufgenommen haben, ist eine wirklich tolle Zusammenarbeit entstanden. Uns ging es nicht nur darum, unseren Kunden eine innovative Kapsel anzubieten. Die Premiumqualität unseres Kaffees in diese Kapsel abzufüllen war eine Herausforderung, die nicht ganz einfach war. Letztendlich sind wir aber zu einem sehr guten Ergebnis gekommen. Ich freue mich schon auf die ersten Reaktionen unserer Endverbraucher.

Aus wie vielen Sorten wird das Zurheide Kaffee-Kapsel-Sortiment bestehen?

Wir möchten unseren Kunden eine breite Geschmacksvielfalt und maximalen Kaffeegenuss anbieten – und das für jede Tageszeit und jedes Bedürfnis. Insgesamt besteht unser Sortiment aus fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen, darunter u. a. ein Espresso, unsere hauseigene Düsseldorfer Mischung sowie ein entkoffeinierter Kaffee.

Und was ist Ihre persönliche Lieblingssorte?

Jede Sorte hat ihren eigenen, besonderen Charakter und Geschmack weshalb ich keinen Favoriten habe. Ich bin natürlich ein Zurheide Kaffee-Fan geworden und probiere jede Woche eine neue Sorte aus. Dabei verlasse ich mich gerne auf die Expertise unserer Kaffeeröster.

Was Sie im Moment angehen, ist das Ihrer Meinung nach, der Beginn einer neuen, modernen Kaffee-Genusskultur?

Ich persönlich würde es mir wünschen. Wir befinden uns meiner Meinung nach erst am Anfang eines langen Weges. Wir alle hier in Deutschland schreien immer danach, etwas verbessern zu wollen. Aber wenn es dann darum geht, für Qualität etwas mehr zu bezahlen, dann schreckt der ein oder andere zurück und greift letztendlich doch wieder zum günstigen Produkt. Wir von Zurheide wollen natürlich alles dafür tun, diesen hochqualitativen Kaffee unter unsere Kunden zu bringen und sie von der Qualität zu überzeugen. Letztendlich ist dies auch immer unsere Mission: den Kunden eine möglichst breite Produktvielfalt und -auswahl anzubieten und sie über die Unterschiede aufzuklären.

A propos „Preis“: Schlägt sich die umweltfreundliche Zurheide Kaffee-Kapsel auch auf den Verkaufspreis nieder oder halten Sie den Preis so attraktiv, dass verstärkt Konsumenten dieses Produkt nachfragen?

Wir können mit unserem Preis, 10 Kapseln für 3,99 EUR, nicht mit der großen Industrie mithalten, obwohl wir die bessere Qualität haben und eine umweltfreundliche Kapsel anbieten. Aber wir haben so kalkuliert, dass wir damit eine breite Masse ansprechen können. Denn theoretisch müsste diese Packung 4,99 EUR kosten. Wir starten noch zu Weihnachten mit einer attraktiven Kennenlern-Aktion: 6 kaufen, nur 5 bezahlen. Wir wollen die Kunden animieren, dieses Angebot als Geschenkpaket mitzunehmen und ihn dazu anregen, unsere Kaffee-Kapseln zu entdecken. In unseren Märkten werden wir Probierstände aufbauen und den Kunden über die Vorzüge und die Qualität unserer Kaffee-Kapseln erläutern.

Quelle: Zurheide Feine Kost

tigahoo - Trends in Gastronomie & Hotellerie