3. engelhorn Gourmetfestival

Große Sterneküche zu Gast in Mannheim

Mannheim, 30. Oktober 2018 - Ein Treffpunkt für Gourmets, Weinkenner und Modeliebhaber – dazu hat sich das engelhorn Gourmetfestival in den vergangenen Jahren entwickelt. Bereits zum dritten Mal verwandelte sich engelhorn Mode im Quadrat in einen kulinarischen Laufsteg.

Gruppenbild des engelhorn Gourmetfestivals. Foto: engelhorn

Gruppenbild des engelhorn Gourmetfestivals. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Impressionen vom engelhorn Gourmetfestival. Foto: engelhorn

Elf Sterneköche, fünf Spitzenköche und 25 nationale und internationale Winzer verwöhnten die Besucher am Sonntag auf fünf Etagen. Von 15 bis 20 Uhr servierten sie eigens für das Event kreierte Gerichte und die passenden Weine. Zusätzlich erwarteten die Besucher ein abwechslungsreiches Programm und viele Tipps von Profis.

„Das engelhorn Gourmetfestival hat mittlerweile seinen festen Platz im Veranstaltungskalender der Metropolregion Rhein-Neckar“, sagte Richard Engelhorn, geschäftsführender Gesellschafter und Erfinder des Gourmetfestivals. „An diesem Tag bringen wir Gourmets, Weinliebhaber und Modefans an einem Ort zusammen – auf eine Art und Weise, die es selten gibt.“ Gute Vorbereitung ist dabei das A und O. Denn wenn engelhorn Mode im Quadrat samstags um 20 Uhr seine Türen für die Kunden schließt, kehrt normalerweise etwas Ruhe ein und die Mitarbeiter bereiten alles für den kommenden Montag vor. Nicht so am vergangenen Samstagabend: Gläser und Tumbler wurden gerichtet, Kleiderständer zur Seite geschoben und an deren Stelle Kochinseln aufgebaut. Inmitten von hochwertiger Mode haben die Köche, Winzer und zahlreiche Partner wie die Brotmanufaktur Peter Kapp und Eis Fontanella am Folgetag Station bezogen. Unterstützt von seinem Team zauberte jeder Koch an seinem Stand und vor den interessierten Augen der Besucher außergewöhnliche Kreationen.

Neue und bekannte Gesichter

Der Anfrage von Tristan Brandt, Geschäftsführer der engelhorn Gastro und Chefkoch des Zwei-Sterne-Restaurants OPUS V, waren auch in diesem Jahr zahlreiche Spitzenköche gefolgt. Wichtig war dem Gastgeber dabei vor allem eines: „Unser Ziel ist es, den Besuchern beim Gourmetfestival eine möglichst große Vielfalt anzubieten. Und zwar sowohl geschmacklich als auch hinsichtlich der Stile der Köche. Deshalb bemühen wir uns jedes Jahr, immer wieder neue Gesichter für das Gourmetfestival zu gewinnen.“ Neben Harald Wohlfahrt, Dieter Müller und Kolja Kleeberg, die schon mehrfach beim Gourmetfestival mitgewirkt hatten, waren in diesem Jahr gleich sieben Kochprofis zum ersten Mal mit von der Partie. Eine davon war Julia Komp, die jüngste Sterneköchin Deutschlands. Die 28-jährige Kölnerin zauberte auf der vierten Etage Hiramasa Kingfish ins Glas. Mit Dennis Maier war auf der gleichen Etage die unmittelbare Mannheimer Nachbarschaft vertreten. Der Sternekoch kocht normalerweise im Emma Wolf since 1920 und hatte für das Gourmetfestival Jakobsmuschel, Mais, Rettich und Jalapeño auf der Speisekarte stehen. Ein ganzes Stück weiter gereist war hingegen Moha Fedal: Der Chefkoch des Restaurants Dar Moha in Marrakech servierte zum Abschluss der engelhorn Marokko-Wochen auf der sechsten Etage original marokkanische Spezialitäten. Den passenden Wein schenkten 25 nationale und internationale Weingüter den Gästen ein.

Genuss für alle Sinne

Damit die Gäste des Gourmetfestivals direkt wussten, was sie kulinarisch erwartet, gab es zu Beginn eine außergewöhnliche Präsentation: Auf dem sogenannten kulinarischen Laufsteg spielte auch das Thema Duft eine besondere Rolle. „Unsere Sinne funktionieren in einem Zusammenspiel. Den Geschmack eines Gerichtes nehmen wir je nach Duft anders wahr“, weiß Tristan Brandt.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Im Anschluss an die Eröffnungsshow durften die Besucher auf eigene Faust die Kochstationen der Profis erkunden, einen Blick über deren Schultern werfen und die geschmackliche Vielfalt der gehobenen Küche entdecken. Das Angebot perfekt machten zahlreiche Partner, darunter Laurent-Perrier Champagner, Daniel Rebert Patisserie und Rungis Express Austern. Als besondere Gäste empfing engelhorn das erfolgreiche Designer-Duo Talbot Runhof zu einer Talkrunde mit Tristan Brandt. „Krüger Rockt!“ und die „Like a Lady Band“ sorgten für die musikalische Unterhaltung; vor der Fotowand in der ersten Etage entstanden unvergessliche Erinnerungsbilder. Wer nicht nur schlemmen, sondern auch etwas mitnehmen wollte, für den hatte engelhorn mehrere Highlights parat: Die Gäste hatten die Möglichkeit, das neue Buch „Restaurants in Mode“ zu bestellen. Hierin verrät Zweisterne-Koch Tristan Brandt Schritt für Schritt schmackhafte Rezepte aus den engelhorn Restaurants zum Nachkochen für zu Hause. Darüber hinaus konnten die Besucher eigene Produkte von Tristan Brandt erwerben. Sternekoch Dominik Markowitz, Küchenchef des le Corange, zeigte zudem, wie das Filetieren einer Seezunge auch dem Hobbykoch gelingt.

Die Speisekarte im Detail

Erdgeschoss:

Eiskreationen von Dario Fontanella
Patisserie von Daniel Rebert, Wissembourg
Artisan Boulanger Peter Kapp

4. Etage:

Dieter Müller (3-Sterne-Kochlegende)
Gourmetrestaurant Dieter Müller, MS Europa:
Gebratene Garnele, Reisnudel-Gemüsesalat, süß-scharf, Majo- Wasabi-Dip, Pflaumen-Soja-Dip

Boris Rommel (2 Sterne)
Schlosshotel Friedrichsruhe:
48 Stunden gegartes Short-Rib, Yuzu, Pastinake, Aromaten

Julia Komp (1 Stern)
Schloss Loersfeld:
Hiramasa Kingfish, Avocado-Pomelo-Kokos

Dennis Maier (1 Stern)
Emma Wolf since 1920, Mannheim:
Jakobsmuschel, Mais, Rettich, Jalapeño

Nico Burkhardt
Boutiquehotel Pfauen, Schorndorf:
Französische Trüffellinsen, Nussbutterschaum, gebackene Kartoffel

Metin Calis
SOFRA DEL SOL, Heidelberg:
Hünkar begendi – Lammragout mit Auberginenpüree

Tommy R. Möbius
Möbius Lebensmittel.punkt, Schwetzingen:
Knuspriger Oxenschlepp, getrüffelter Kartoffel-Espuma

5. Etage:

Moses Ceylan und Sebastian Zier (2 Sterne)
Einstein Gourmet Restaurant, St. Gallen:
Sensory fresh Hiramasa Kingfish, Algensalat, Dashi, Miso Hollandaise

Philipp Stein (1 Stern)
Restaurant FAVORITE, Mainz:
Ceviche vom weißen Thunfisch mit geraspelter Kokosnuss, Bergpfeffer-Koriander und Süßkartoffel

Michael Stortz
Land & Golfhotel, Stromberg:
Mediterrane Polenta mit Holunderblütenessig-Gel, marinierten Buchenpilzen und Artischocken an Paprikaschaum und Friseespitzen

Kolja Kleeberg
Berlin Poke Bowl – lauwarmer Sushi Reis mit Salat von Gurke und Zuckerschoten, Garnelen, Mango und Maracuja

Robert Rädel
Restaurant Oben, Heidelberg:
Stockbrot, Absinth, Kirschen, Sauerrahm

FACES Lounge
Geflämmte Jakobsmuschel, Quinoasalat, Minze, süß-saure Wassermelone

6. Etage:

Harald Wohlfahrt (3-Sterne-Kochlegende)
Ricotta-Ravioli auf Gewürz-Tomaten-Kompott mit lauwarmem Parmesan-Schaum und schwarzem Herbst-Trüffel

Tristan Brandt und Dominik Paul (2 Sterne)
Restaurant OPUS V, Mannheim:
Kalb, Zwiebelgewächse, Senf

Dominik Markowitz (1 Stern)
Restaurant le Corange, Mannheim:
Garnele Sot l’y laisse, Grapefruit, Erdnuss

Christoph Brand
Hereford-Rippe, Blumenkohl, Ei-Brösel

Moha Fedal
Dar Moha, Marrakech/Marokko:
Tajine Makfoul Kalbfleisch, Koriander, Petersilie, Bunte Kartoffeln
Hähnchen, Karotte, Zucchini, Herbstrübe, Couscous

Big Green Egg
Livar im Teriyaki-Lack, Sushi Reis, Wildkräuter-Goma-Dressing, Furikake-Crunch

Dachgarten
Ibérico-Spareribs mit geräucherter Maiscreme

Die Winzer in der Übersicht

4. Etage:

Weingut Gold
Weingut Fritz Wassmer
Reichsrat von Buhl
Weingut Gross
Weingut Mussler
Weingut Petri
Weingut Neusperger Hof
Weingut Hinterbichler
Weingut Markus Schneider
Weingut Oliver Zeter
Weingut Markgraf von Baden

5. Etage:

Weingut von Winning
Weingut Anselmann
Weingut Pan
Weingut Karthäuserhof
Weingut Johann F. Ohler
Weingut Bergdolt-Reif & Nett
Weingut Krück
Weingut Gay Saget Loire
 

6. Etage:

Weingut Clüsserath
Weingut Schroth
Weingut Wilhelmshof
Weingut Gonzalez Byass
Weingut Krebs
Weingut Stigler
Weingut Andres

Weitere Informationen:

Lori Lloi
O 4, 8
68161 Mannheim
Tel.: 0621/1671199
E-Mail: l.lloi@engelhorn.de

Über engelhorn:

Das Mannheimer Familienunternehmen, gegründet 1890, bietet in seinen acht Häusern auf 38.000 Quadratmetern hochwertige Mode, Accessoires, Schuhe, Sportfashion und Sportartikel. Das vielfältige Angebot von engelhorn Mode im Quadrat – dem Herzstück des Unternehmens –, engelhorn the box mit einer breitgefächerten Auswahl an Sneakern sowie dem großen Sporthaus in der Mannheimer Innenstadt wird abgerundet durch ein exklusives Haus für Dessous & Wäsche, ein Strumpfhaus, einen Tommy-Hilfiger-Shop und ein Boss-Haus. Zudem betreibt engelhorn im Viernheimer Rhein-Neckar-Zentrum active town. Im Mannheimer Modehaus gibt es mit dem Zwei-Sternerestaurant OPUS V, dem Ein-Sternerestaurant le Corange, der Faces Lounge, dem Dachgarten und der Vinothek coq au vin fünf attraktive Restaurants. Darüber hinaus betreibt engelhorn einen Online-Shop, der mit über 750 Marken 24 Stunden am Tag Shoppingvergnügen in den Bereichen Mode und Sport bietet.

Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: engelhorn. Abdruck und Veröffentlichung sind honorarfrei, ein Belegexemplar wird erbeten. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Nutzungsbedingungen.