Zum Hauptinhalt springen

Die regenerative Schokoladenfirma Original Beans bekämpft Ebola Ausbruch im Kongo mit einer Aufklärungskampagne

Januar, 2019: Vor fünf Monaten hat das Gesundheitsministerium der Demokratischen Republik Kongo einen Ausbruch der Ebola-Virus-Krankheit in der Region Virunga bekannt gegeben. Die regenerative Schokoladenfirma Original Beans hat nun zusammen mit ihren Kunden 11.000 EUR gesammelt, die für eine Aufklärungskampagne zum Schutz ihrer Kakaobauern und deren Familien eingesetzt wird.

Foto: Original Beans

Foto: Original Beans

Die Kampagne umfasst Radiosendungen, Aufklärungsplakate sowie die Installation von Handwäsche-Sets an öffentlichen Orten in der Stadt. Darüber hinaus wird in den regelmäßigen Schulungen der Bauern sowie im Dorfunterricht über die tödliche Krankheit informiert und aufgeklärt.

Original Beans ist seit 2008 in der Region Virunga aktiv und baut dort mit Tausenden, hauptsächlich weiblichen, Bauern nachhaltigen, biozertifizierten Kakao für seine Cru Virunga und Femmes de Virunga Schokoladen an. Die Ebola Seuche bedroht das Leben dieser Bauern und ihrer Familien, die meist sehr abgelegenen Dörfer bleiben ohne internationale Hilfe. Das Fehlen von medizinischem Personal, Medikamenten und Schutzausrüstung verhindert jegliche Art von Prävention sowie die Versorgung der Patienten. Viele Dorfbewohner erklären sich die Krankheit außerdem kulturell als Folge von Hexerei und erwarten daher nicht, dass Menschenansammlungen, beispielsweise an Markttagen, tödlich sein können.

Steve McAndrew vom Internationalen Roten Kreuz sagt: „Der Zugang und die Akzeptanz in den Gemeinschaften ist für internationale Organisationen sehr schwierig. Daher ist das Engagement von Original Beans extrem wichtig.“

Philipp Kauffmann, Gründer und „Chief Grower“ von Original Beans fügt hinzu: „Ich habe bei all meinen Reisen und meiner Arbeit nie Menschen getroffen, die mit solch harten Lebensbedingungen konfrontiert sind und sie mutig meistern wie im Osten der Republik Kongo, in der Region Virunga. Es ist für uns ein Privileg, gemeinsam mit den Landwirten und unserem Team hier an einem großartigen Produkt und einer besseren Zukunft zu arbeiten.

Über Original Beans

Mit dem Genuss erstklassiger Schokolade die Welt verbessern – das ist der Grundgedanke von Original Beans. Das Unternehmen sucht, schützt und verarbeitet die edelsten und seltensten Kakaosorten der Welt zu exklusiver, purer Spitzenschokolade und pflanzt für jede verkaufte Tafel einen Baum im Regenwald. Kakaobauern erhalten Schulungen, Equipment und durch den Direktvertrieb faire Preise für den Kakao. Aufgrund der konsequenten Regenwald- Aufforstung und dank der kompostierbaren Folie und Verpackung ist Original Beans als einzige Schokolade klima- positiv. So viel Engagement zahlt sich aus: Die Schokolade wird von deutschen und internationalen Sterneköchen, Patissiers und Endkunden geliebt und ist mit zahlreichen Gourmet- und Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet. Weitere Informationen zu Original Beans, den Schokoladen, Spitzenköchen, den Naturschutz- und Sozialprojekten auf www.originalbeans.com/de sowie auf www.facebook.com/originalbeans.

Anhang

  • 100 kongolesische Einwohner und vier medizinische Angestellte sind seit August 2018 an Ebola gestorben.
  • Die Kunden von Original Beans spendeten nach einem Aufruf in den letzten Wochen des Jahres 2018 für die Ebola Aufklärungskampagne. Bislang wurden 11.000 € gesammelt, so dass Original Beans das ursprüngliche Budget verdoppeln konnte.
  • Durch das Jede Tafel : Ein Baum Programm von Original wurden in der Region Virunga Dutzende neue Baumschulen errichtet, von der 2.500 Familienmitglieder direkt profitieren.

Original Beans ist eine regenerative Schokoladenfirma, die 2018

  • die Schokolade der Wahl des weltbesten Kochs und Köchin war und pure Schokoladen mit minimalen Zutaten herstellt
  • sechs ursprüngliche Kakaosorten geschützt und zwei Tribal Kakaosorten wieder aufgebaut hat
  • über 1,5 Millonen Bäume in den Regenwaldheimaten des Kakaos gepflanzt und geschürtzt hat
  • ein Waldgebiet mit einer Größe 24.000 Fußball Feldern geschützt hat
  • faire und stabile Einkommen für 173 Kakaobauernfamilien gesichert und die Lebensbedingungen von 5.062 Kakaobauernfamilien verbessert hat, und zwar durch: o den direkten Ankauf des Kakaos zu einem wirklich fairen, Weltmarkt unabhängigen Preis, der aktuell doppelt so hoch ist wie der von Fairtrade
  • CO2-negative, sprich Klima-positive Schokolade herstellt und
  • 8.055 Tonnen CO2 gebunden hat

Herzblut PR & Texte 

Katrin Becht
Tel.: +49 8158 459 00 26
E-Mail: katrin@herzblut-pr.de
Zugspitzstr. 3
82347 Bernried am Starnberger See

Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Original Beans. Abdruck und Veröffentlichung sind honorarfrei, ein Belegexemplar wird erbeten. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Nutzungsbedingungen.