Zum Hauptinhalt springen

Ein Meisterwerk großer Chardonnays

Charles Heidsieck lanciert Blanc des Millénaires 2006

Reims – In diesem Jahr stellt Champagne Charles Heidsieck den sechsten Jahrgang seiner Prestige Cuvée Blanc des Millénaires vor. Ein echtes Meisterwerk der Côte des Blancs, gereift dreißig Meter unter der Erde, in den zweitausend Jahre alten Crayères des Hauses. Nach dem Erfolg des Blanc des Millénaires 2004, der von der namhaften Weinzeitschrift Decanter zum „Wine of the Year“ gewählt wurde, präsentiert Charles Heidsieck jetzt den neuen Jahrgang 2006.

Foto: Champagne Charles Heidsieck

Foto: Champagne Charles Heidsieck

Ausschließlich die größten Chardonnays aus den fünf Spitzenlagen aus dem einzigartigen Terroir der Côte des Blancs werden für den Blanc des Millénaires auserwählt – vier Grands Crus und ein Premier Cru: Oger für die Konsistenz, Mesnil-sur-Oger für die Ausgewogenheit, Avize für die kraftvolle Mineralität, Cramant für die Vielschichtigkeit und Vertus für die Frische und floralen Noten.

Nicht nur der hohe Anspruch an Qualität und Lagerungspotenzial, sondern auch die außergewöhnliche Begabung des Kellermeisters Cyril Brun als Maître Assembleur beim Ausbau großer "Blancs", verleiht diesem Wein seine unvergleichliche Textur. Die lange Reifezeit von mehr als zehn Jahren in den Crayères, den hauseigenen Kreidekellern von Charles Heidsieck, hat seit jeher strategische Priorität. In diesen unterirdischen „Kathedralen“, die in die Römerzeit zurückreichen und als UNESCO-Weltkulturerbe klassifiziert sind, erhält der Blanc des Millénaires die nötige Zeit, um in Perfektion zu reifen. Nach zehn Jahren im Hefelager wurde er im November 2016 dégorgiert und hat eine Dosage von 9g/L.

Aufgrund der hohen Qualitätsstandards des Hauses wird der Blanc des Millénaires nur aus außergewöhnlichen Ernten hergestellt. Das Jahr 2006 war geprägt von einem sehr kalten Winter mit reichlich Schneefall. Nach heftigen Gewittern im Mai, begann der Sommer mit einer drückenden Hitze. Während im Juli Temperaturrekorde erzielt wurden, war der August regnerisch und kalt. Ein ständiger Wechsel von Hitze- und Kälteperioden wie auch das trockene, sonnige Wetter im September brachten letztendlich Trauben von großartiger aromatischer Reife hervor – ein Jahrgang für Genießer.

Im Glas zeigt der Blanc de Millénaires ein tiefes Gold mit hellgrünen Reflexen, die an das Spiel der Sonne mit Weinblättern erinnern. In der Nase steht er für eine wahre Explosion an Aromen. Dezente florale Noten von Veilchen und Akazie werden ergänzt von Blutorange und mediterraner Macchia. Durch das Schwenken des Glases werden zudem fruchtige Noten von Ananas, Aprikose, Feige und Dattel frei, sowie subtile Noten von mildem Tabak und Eukalyptus. Seine kraftvolle Präsenz mit der cremig-sanften Textur sind charakteristisch für den Blanc des Millénaires. Ganz im Stil des Hauses präsentiert sich die Textur zunächst salz- und kreidehaltig, geht dann aber in cremige Noten von Nougat und Zitrusfrüchten über. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis durch ein langes Finish getragen von getoasteten Noten.

Kellermeister Cyril Brun, der für den richtigen Zeitpunkt der Lancierung verantwortlich ist, empfiehlt, den Wein zu Meeresfrüchten, wie Langustinen-Tartar mit Passionsfrucht, aber auch zu auf der Haut gebratenem St. Pierre, zu Rohmilchkäse wie Saint-Nectaire und Morbier.

Ein Blick zurück: 1993 brachte Charles Heidsieck den ersten Blanc des Millénaires, einen Blanc de Blancs aus dem prestigeträchtigen Jahrgang 1983, auf den Markt. Es folgten die Jahrgänge 1985, 1990, 1995 und 2004 – allesamt Beispiele für die außergewöhnlich hervorragenden Chardonnays der jeweiligen Ernte. Der Blanc des Millénaires 2004 macht nun den Weg frei für seinen Nachfolger, den Blanc des Millénaires 2006.

Der aktuelle Jahrgang des Blanc des Millénaires ist für 195 Euro bei Ludwig von Kapff (www.ludwig-von-kapff.de) erhältlich.

Pressekontakt

organize communications GmbH
Riefstahlstrasse 6
76133 Karlsruhe
Deutschland
Floriane Le Tacon
E-Mail: eggerssohn@organize.de
Tel. +49 170 7046703

Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Champagne Charles Heidsieck. Abdruck und Veröffentlichung sind honorarfrei, ein Belegexemplar wird erbeten. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Nutzungsbedingungen.