Zum Hauptinhalt springen

Patentierte Spitzenleistung mit Komfort: Neue Profi-Waschmaschinen von Miele

Für effiziente Wäschepflege in Hotels und Gaststätten

Mit neuen Waschmaschinen für den Einsatz in Hotels und der Gastronomie erfüllt Miele Professional höchste Anforderungen in Sachen Waschleistung, Bedienkomfort und Energieeffizienz. Die Geräte für Beladungsmengen von zehn bis 20 Kilogramm sind ab sofort auf dem Markt und in zwei verschiedenen Baureihen erhältlich.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional.

Mit mehr als 90 Grund- und Spezialprogrammen – etwa für Kissen, Küchen- oder gestärkte Tischwäsche – und zusätzlich Speicherplatz für über 100 individuell erstellte Programme punkten Maschinen der Baureihe „Performance Plus“. Drei Modelle mit hochwertiger Edelstahlfront sind auch optisch ein Blickfang in jeder Wäscherei. Zusätzlich gibt es zwei Basismodelle in der Farbe Octoblau, die unter dem Namen „Performance“ angeboten und über sechs praktische Direktwahltasten bedient werden. Alle Geräte sind mit der neuen, patentierten Schontrommel 2.0 ausgestattet, deren veränderte Schöpfrippen während des Waschvorgangs etwa 30 Liter Wasser weit mit nach oben nehmen. Durch die neu angeordneten Öffnungen in den Rippen „regnen“ beim sich wiederholenden, sorgfältigen Schöpfen des Wassers pro Waschgang bis zu 500 Liter Wasser auf die Textilien und sorgen so für eine besonders intensive Durchfeuchtung. Zudem lässt die patentierte Wabenstruktur der Trommelwand die Wäsche sanft auf einem Wasserfilm gleiten. Die Kombination aus beidem ermöglicht gründliche Reinigung bei zugleich vorbildlicher Schonung. Dies ist auch ein Effekt des neuen Waschverfahrens „EcoSpeed“, das mit ansteigenden und fallenden Trommeldrehzahlen arbeitet. Am Programmbeginn sorgt eine niedrige Drehzahl dafür, dass sich die Schöpfrippen vollständig mit der Waschlauge füllen. Der anschließende „Regeneffekt“ benetzt dann in kürzester Zeit die Textilien, auch bei geringem Wasserstand. Anschließend wird die Trommeldrehzahl kontinuierlich erhöht. Dabei legen sich die Textilien an die Außenseite der Trommel, werden komprimiert und dadurch verstärkt sich die Reinigungswirkung. Sobald sich die Trommelgeschwindigkeit verlangsamt, entfaltet sich die Wäsche wieder und saugt verstärkt Waschlauge auf. Der Wechsel zwischen „Regeneffekt“ und Komprimierung wiederholt sich mehrfach – und an seinem Ende steht ein perfektes Waschergebnis bei niedrigen Verbrauchswerten. Der neue, ovale Laugenbehälter kommt ohne Ecken und Kanten aus, so dass sich Waschmittelreste und andere Partikel nicht ablagern können. Er umschließt die Waschtrommel besonders eng und schafft damit die Voraussetzung für eine effiziente Nutzung von Wasser und Energie. Deshalb verbrauchen zum Beispiel Maschinen der Generation „Performance Plus“ etwa 20 Prozent weniger Wasser und 30 Prozent weniger Energie als die Vorgängergeneration. Noch weniger Wasser, Waschmittel und Energie verbrauchen die Modelle der Baureihe „Performance Plus“ mit dem integrierten Wiegesockel. Damit wird selbst bei geringer Beladung das genaue Gewicht der eingefüllten Wäsche ermittelt – und die Zufuhr aller Ressourcen darauf präzise abgestimmt. Auch Ergonomie und leichte Bedienbarkeit standen bei der Entwicklung dieser Maschinengeneration im Fokus. Das Ergebnis ist zum Beispiel ein neuer und ebenfalls patentierter Türverschluss zum Öffnen und Schließen per Fingerdruck. Hier genügt ein leichtes Andrücken, um die automatische Türverriegelung zu aktivieren und das Waschprogramm zu starten. Zusätzliche ergonomische Vorteile bringt die Türöffnung, die gegenüber der Vorgängergeneration um zwölf Prozent auf jetzt 415 Millimeter Durchmesser vergrößert wurde. Ein weiteres „Plus“ an Komfort ist die erheblich verbesserte Laufruhe aller neuen Geräte. Dafür steht eine Kombination aus zusätzlichen Stoßdämpfern und einem patentierten System aus zwei voneinander unabhängigen Federungen, die die Vibration beim Schleudern spürbar reduziert. Komfortabler sind auch der Transport und die Installation beim Kunden: So wird dank einer neuen Konstruktion kein Trommelkreuz mehr benötigt; das spart Gewicht. Außerdem lassen sich alle Sockel leicht mit einem Hubwagen unterfahren, deshalb ist die Einbringung reibungslos und ohne die Demontage einzelner Bauteile möglich. Dank schmaler Maße passen die Geräte durch jede normale Tür. Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0800/22 44 644, Fax: 0800/33 55 533 oder www.miele-professional.de www.miele-professional.de

Über Miele:

Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung,  Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2015/16 rund 3,71 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent außerhalb Deutschlands erzielt wurden. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen etwa 19.000 Menschen, 10.500 davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.

Unternehmenskontakt:

Miele & Cie. KG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Schläger
Carl-Miele-Str. 29
33332 Gütersloh
Telefon: + 49 (0)5241/89-1949
E-Mail: anke.schlaeger@miele.de Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: Miele Professional. Abdruck und Veröffentlichung sind honorarfrei, ein Belegexemplar wird erbeten. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Nutzungsbedingungen.