Zum Hauptinhalt springen

Zusatzgeschäft für Bäckerbranche: Zum Abendbrot gibt’s Suppe

Soupster zeigt backendem Gewerbe neue Möglichkeiten für erfolgreiches Abendgeschäft auf ?

Das Unternehmen Soupster bietet die perfekte Lösung für alle Bäcker und Konditoren, die ihr Abendgeschäft erweitern wollen.

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: SOUPSTER GmbH

Honorarfreie Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: SOUPSTER GmbH

Bäckereibetriebe, die Kunden für das Abendessen eine große Auswahl bieten und so ein Zusatzgeschäft anstreben, stehen immer vor der Herausforderung, einerseits die Retourenquote der Filialen im einstelligen Bereich zu halten und andererseits Verbrauchern die erwartete Vielfalt im Sortiment präsentieren zu können. Premium-Suppen von Soupster können für ein Filialkonzept eine erfolgreiche Ergänzung zum bekannten Backwarenangebot sein. Morgens belegte Brötchen, mittags einen Salat oder Sandwiches und am Abend eine warme Suppe in Spitzenqualität zum Brot – und das auf Knopfdruck mit einfacher Handhabung für die Fachverkäufer in den Filialen.Bei Soupster bekommt der Bäcker eine Komplettlösung mit Auswahloptionen für die Kunden geboten, ob appetitlich angerichtet in der Porzellanschüssel zum Verzehr in der Filiale oder zum Mitnehmen im Becher, beides ist darstellbar. Die Maschinen können auch mit einer Bezahlfunktion für die Selbstbedienung ausgestattet werden, sodass sich Kunden in Zeitdruck selbst bedienen können und auf diese Weise der Abverkauf an der Theke nicht zusätzlich belastet wird. Neben der Maschine werden, wenn gewünscht, das passende Geschirr sowie Tischaufsteller und ergänzende Zusatzmaterialien geliefert. Zum Rundumservice von Soupster gehört neben der konzeptionellen Fachberatung im Vorfeld die kostenfreie Wartung in regelmäßigem Turnus. „Bei uns bekommen Kunden alles aus einer Hand. Das ist für uns so selbstverständlich wie das Versprechen, dass alle Suppen frei von Geschmacksverstärkern, künstlichen Zusätzen und Aromen sind“, versichert Geschäftsführer Lars Schmidt. Festgehalten ist dies im Soupster-Reinheitsgebot, das für jede Suppe gilt, die zum Produktportfolio der jungen Firma gehört. Und das sind einige: von den Klassikern Tomate und Champignon bis hin zu Exoten wie Karotte-Ingwer oder Paprika-Cayenne. „Es ist für jeden Geschmack etwas dabei“, sagt Schmidt und erklärt die Vorteile und den verbundenen Mehrwert für Bäcker: „Besonders am Abend bietet das im Hinblick auf die Retouren reduzierte Sortiment in Bäckerfilialen oftmals wenig Auswahl für Kunden. Mit Soupster-Automaten kann der Mitarbeiter in der Filiale eine qualitativ hochwertige Suppe auf Knopfdruck anbieten und eine Backware als Beilage verkaufen. Eine bisher einzigartige Möglichkeit, um eine weitere Nische zu besetzen, ohne die Kernkompetenz der Bäckerei zu verlassen. Denn ein Brötchen oder ein Brot ist als Beilage für unsere Suppen ideal.“ Bäckereibetriebe, die an einer Sortimentserweiterung um Suppen und an einer unverbindlichen Beratung der Soupster-Fachberater interessiert sind, können jederzeit mit dem Unternehmen in Kontakt treten. Denn um die Möglichkeiten und Vorteile der Automaten zu präsentieren und vor allem um das Geschmackserlebnis der Suppen erlebbar zu machen, kommt das Soupster-Team direkt vor Ort zu einer Probeverkostung. Denn am Ende zählt er ja immer: der Geschmack!

Über SOUPSTER GmbH

Das junge und innovative Unternehmen Soupster aus Frankenberg/Eder bietet Premium-Suppen für jedermann und überall. Bei Soupster steht dabei Qualität an erster Stelle, und deshalb sind alle Suppen frei von künstlichen Aromen, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und Gluten – versprochen. Die Idee zu den Suppen aus dem Automaten entstand durch die suppenbegeisterten Geschäftsführer Reinhold und Lars Schmidt. Reinhold Schmidt gründete vor 25 Jahren das Unternehmen LOGO CAFÉ, Hersteller von Kaffeeautomaten, und nutzte seine langjährige Erfahrung für die Entwicklung der Automaten von Soupster. Weitere Informationen unter www.soupster.de.

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie unter: ?

Unternehmenskontakt

SOUPSTER GmbH
René Freier
?Leiter Marketing & PR
?Berleburger Straße 16?
D-35066 Frankenberg
Tel.: +49 (0) 6451 / 230 60 123?
Fax: +49 (0) 6451 / 230 606 123
E-Mail: rene.freier@logo-cafe.com ?

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit?

zweiblick // kommunikation
Candy Sierks
Morassistraße 26
D-80469 München
Tel.: +49 (0) 89 / 21 668 112
Fax: +49 (0) 89 / 21 668 115
E-Mail: sierks@zweiblick.com Veröffentlichung ausschließlich für redaktionelle Zwecke und unter Quellenangabe: SOUPSTER GmbH. Abdruck und Veröffentlichung sind honorarfrei, ein Belegexemplar wird erbeten. Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Nutzungsbedingungen.